Gleißender Sonnenschein und Schnee bis zum Abwinken...

...war das Motto der Februar-Wanderung, die von Tina organisiert wurde.

Wir starteten bei klirrender Kälte - minus 17 Grad - in Steibis bei Oberstaufen an der Talstation der Imbergbahn. Uns wurde aber schnell warm, da wir den Aufstieg zur Bergstation nicht mit der Seilbahn, sondern zu Fuß bewältigten.

Oben angekommen empfing uns dann gleißender Sonnenschein und deutlich wärmere Temperaturen - gefühlte 5 Grad über Null - aber es war sicher noch deutlich unter Null.

Gestärkt und aufgewärmt vom Inhalt unserer Thermoskannen ging es anschließend über super präparierte Schneewanderwege über die sonnendurchflutete Hochebene zwischen Kojenstein und Hochhäderich. Zur Mittagsrast kehrten wir in die Hörmoos-Alpe ein und labten uns an herrlichen Spezialitäten wie zum Beispiel einer Käsesuppe aus regionalem Bergkäse.

Durchgewärmt und gestärkt wanderten wir zurück zur Berstation der Imbergbahn. Da wir nicht den gleichen Weg wie morgens unterhalb der Imbergbahn zurück laufen wollten, versuchten wir einen Rückweg an der Südseite des Imbergkammes zu finden. Wir kannten den Weg von einer zurückliegenden Sommerwanderung, mussten aber unsern Versuch abbrechen, da der ausgetretene Weg schon sehr bald endete.

So ging es unter der Imbergbahn bergab und wir erreichten nach einem Aussichts-Stop bei der Imberg-Alpe wohlbehalten und nur mäßig durchgefroren die Talstation.

Angeregt durch die Käsesuppe auf der Hörmoos-Alpe wurde zum Abschluss in der Bergkäserei Steibis nochmal kräftig eingekauft.

... Eine Super Schneewanderung, die uns sicher lange in Erinnerung bleiben wird ...

Vielen Dank an Tina, der wir die schöne Wanderung zu verdanken haben!

Seite 1 von 2: Bilder 1 bis 12 von 21  --  ·< Anfang | < Zurück | Weiter > | Ende >·














Galerie erstellt mit HomeGallery 1.4.10